Download Algorithmen und Datenstrukturen: Pascal-Version by Niklaus Wirth PDF

By Niklaus Wirth

Prof. Dr. Dr. h.c. Niklaus Wirth, ETH Zürich

Show description

Read Online or Download Algorithmen und Datenstrukturen: Pascal-Version PDF

Best german_4 books

Workflow-Management kompakt und verständlich: Praxisorientiertes Wissen in 24 Schritten

Dr. Ronald Schnetzer, Verfasser von Fachpublikationen und einer Dissertation über enterprise approach Reengineering (BPR) und Workflow-Management-Systeme, ist Inhaber eines Beratungsunternehmens, welches sich auf Prozessentwicklung und Prozessmanagement spezialisiert hat.

Einführung in die Deskriptive Statistik

Das Buch richtet sich an Studierende der ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtungen sowie der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an Fachhochschulen und Universitäten. Es werden wichtige, in der beruflichen Praxis verwendete Methoden der deskriptiven Statistik dargestellt. Anhand zahlreicher Beispiele und Illustrationen soll der Leser lernen, wie das bei einer statistischen Erhebung anfallende Datenmaterial so aufbereitet werden kann, daß die gewünschte details schnell und deutlich ersichtlich wird.

Untersuchungen über die Verbrennung von Gas und Luft im turbulenten Gegenstrom

Wahrend in der friihen Menschheitsgeschichte das Feuer mehr weltanschauliche Wiirdigung fand, begann guy in der Neuzeit mit der fortschreitenden Nutzung von Verbrennungsvorgangen fiir den IndustrialisierungsprozeB des Menschen, diese mehr und mehr zu durchforschen. Eine besondere Intensivierung erfuhr die Verbrennungs forschung nach dem ersten Weltkrieg.

Extra info for Algorithmen und Datenstrukturen: Pascal-Version

Example text

Weitere Details sind fUr das Verstandnis der spateren Programmbeispiele dieses Buches nicht notwendig. 4), urn die Komplexitat solcher Operationen zu zeigen, die gew6hnlich implizit in den readund write-Anweisungen ausgefUhrt werden. Die zwei Prozeduren des Pascal-6000 Systems zeigen die Umwandlung reeller Zahlen von ihrer dezimalen Darstellung in eine spezielle "interne" Darstellung und umgekehrt. ) PROCEDURE ReadReal(VAR f: TEXT; VAR x: REAL); {Einlesen einer reel len Zahl x in dezimaler Darstellung vom File f; folgende Konstanten sind systemabhlngig:} CONST t48 = 281474976710656; limit = 56294995342131; z = 27; lim1 = 322; {2**48, 48-bit Mantisse} {t48 DIV 5} {ord("O")} {grosster Exponent} 66 {kleinster Exponent} lim2 = -292; TYPE posint = 0 ..

Oft werden sie auch Files mit direktem Zugr{ffgenannt. IO: Indiziertes File mit funfSegmenten Ublicherweise sind Trommel- und Plattenspeicher so organisiert, dass jede Spur mehrere physische Marken enthaIt, an denen Lesen und Schreiben beginnen kann. Deshalb ist es nicht notig, dass jedes Segment eine ganze Spur belegt, was eine schwache Speicherausniitzung ergeben wiirde, wenn Segmente kurz sind rm VerhaItnis zur Spurliinge. Die Speichereinheit zwischen ;lwei Marken heisst physisches Segment oder Sektor im Gegensatz zum logischen Segment, das eine sinnvolle Einheit in der Datenstruktur des Programms ist.

In diesem Fall ist das Prinzip der wiederholten Halbierung des Intervalls, in dem das gewiinschte Element gesucht werden muss, das gebrauchlichste. 17) dargestellt. Bei jeder Wiederholung wird das zu durchsuchende Intervall zwischen den Indizes i und j halbiert. Die Zahl der erforderlichen Vergleiche ist deshalb durch log(N) beschrankt. 17) Die relevante Invarianten-Bedingung zu Beginn der Repeat-Anweisung ist a[h] x fUr h = j+l... h. x nicht im Array a vorhanden ist <> x fUr 1 <= h Komponenten von Array-Typen konnen selbst wieder strukturiert sein.

Download PDF sample

Rated 4.70 of 5 – based on 25 votes