Download Beiträge zur Geschichte der Technik und Industrie: Jahrbuch by Conrad Matschoß (auth.), Conrad Matschoss (eds.) PDF

By Conrad Matschoß (auth.), Conrad Matschoss (eds.)

Show description

Read or Download Beiträge zur Geschichte der Technik und Industrie: Jahrbuch des Vereines Deutscher Ingenieure Erster Band PDF

Best german_4 books

Workflow-Management kompakt und verständlich: Praxisorientiertes Wissen in 24 Schritten

Dr. Ronald Schnetzer, Verfasser von Fachpublikationen und einer Dissertation über company method Reengineering (BPR) und Workflow-Management-Systeme, ist Inhaber eines Beratungsunternehmens, welches sich auf Prozessentwicklung und Prozessmanagement spezialisiert hat.

Einführung in die Deskriptive Statistik

Das Buch richtet sich an Studierende der ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtungen sowie der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an Fachhochschulen und Universitäten. Es werden wichtige, in der beruflichen Praxis verwendete Methoden der deskriptiven Statistik dargestellt. Anhand zahlreicher Beispiele und Illustrationen soll der Leser lernen, wie das bei einer statistischen Erhebung anfallende Datenmaterial so aufbereitet werden kann, daß die gewünschte info schnell und deutlich ersichtlich wird.

Untersuchungen über die Verbrennung von Gas und Luft im turbulenten Gegenstrom

Wahrend in der friihen Menschheitsgeschichte das Feuer mehr weltanschauliche Wiirdigung fand, begann guy in der Neuzeit mit der fortschreitenden Nutzung von Verbrennungsvorgangen fiir den IndustrialisierungsprozeB des Menschen, diese mehr und mehr zu durchforschen. Eine besondere Intensivierung erfuhr die Verbrennungs forschung nach dem ersten Weltkrieg.

Extra resources for Beiträge zur Geschichte der Technik und Industrie: Jahrbuch des Vereines Deutscher Ingenieure Erster Band

Example text

1182. 3) s. Dr. L. Beck, Geschichte des Eisens, Bd. 555. 26 Conrad MatschoB. Einen Schragaufzug des Hochofens zu Kreuzburg aus dem gleichen J ahr veranschaulichen die Fig. 44 und 4S. Mit diesem Aufzug war ein Hohenunterschied von 12 m zu iiberwinden. Wahrend bei den vorherigen Konstruktionen die Korbe noch durch Menschen vom Wagen bis zur Gicht getragen werden muBten, steht hier ein besonderer Beschickungswagen auf einem Plattformwagen, der so mit Schienen versehen ist, daB man den Wagen unmittelbar iiber die Gicht fahren und durch Umstiirzen entleeren kann.

Die Maschinen des deutschen Berg- und HiittenwesenS vor 100 • • Fig. 63 und 64. 33 Jahren. • • Blechschere. L}r--LI __-lS, ______~__________~~r~~' :; • Fig. 65 und 66. i Z i 3m Maschine zum Zerbrechen der gegossenen Stiibe. ) Wichtig fUr die Bearbeitung des Eisens sind auch die Scheren. Polhern solI die erste von einern Wasserrad betriebene Blechschere erbaut haben 1 ). Eine Blechschere, von Wedding 1815 fUr den Rybniker-Harnrner in Oberschlesien entworfen, zeigen die Fig. 63 und 64· 1) s. Dr. L.

Einen Schragaufzug des Hochofens zu Kreuzburg aus dem gleichen J ahr veranschaulichen die Fig. 44 und 4S. Mit diesem Aufzug war ein Hohenunterschied von 12 m zu iiberwinden. Wahrend bei den vorherigen Konstruktionen die Korbe noch durch Menschen vom Wagen bis zur Gicht getragen werden muBten, steht hier ein besonderer Beschickungswagen auf einem Plattformwagen, der so mit Schienen versehen ist, daB man den Wagen unmittelbar iiber die Gicht fahren und durch Umstiirzen entleeren kann. Der Antrieb durch ein Kehrwasserrad ist aus der Fig.

Download PDF sample

Rated 4.50 of 5 – based on 15 votes