Download Berechnung magnetischer Felder by Franz Ollendorff PDF

By Franz Ollendorff

Unter den Gegenstanden der Technischen Elektrodynamik zeichnet sich das magnetische Feld durch den Reichtum seiner Anwendungen aus: Die wohl alteste Kenntnis des Magnetismus als geophysikalisches aspect hat ihre erdgebundenen Grenzen gesprengt und sich zur Lehre des kosmischen l\Iagnetismus erweitert, der, auch in den fernsten Sternen beheimatet, den Weltraum in eigenartigen Wellen durchzieht und viel leicht den Schlussel zum Verstandnis der noch ratselhaften Herkunft der Hohenstrahl ung liefert. Als technisches Abbild der erdmagnetischen Urerfahrung ist der permanente Magnet anzusprechen, der durch Verwendung neuzeitlicher Werkstoffe zu hochster Konzentration seiner Arbeitsfahigkeit gebracht wurde. Wahrend die Magnetnadel als Mittel geographischer Orientierung allerdings den vollkommeneren Methoden des Kreiselkompasses. der draht losen Peilung und der selbsttatigen Landschaftszeichnung durch Radar strahlen und Ultraschallwellen mehr und mehr weicht, bleibt doch ihre Be deutung als software zur magnetischen Feinstrukturerforschung des Geoids unangetastet. Dil' Oerstedsehe Entdeckung der ablenkenden Kraft elektrischer Strome auf Magnetnadeln bildet im Verein mit dem Faradayschen Induktions gesetz die Grundlage des Elektromagnetismus, als dessen eindrucksvollstes Anwendungsgebiet die elektromagnetischen Maschinen erscheinen; wesent lich die namlichen Wirkungen werden in zahlreichen Messgeraten, Relais und elektroakustischen Apparaten ausgenutzt. Die integralen elektrodynamischen Stromkrafte resultieren aus der Lorentz-Kraft auf den einzelnen, bewegten Ladungstrager: Sie konzentriert die Kathodenstrahlen moderner Hochleistungs-Magnetronrohren, sie er moglicht die Teilchentrennung im Massenspektrographen, und sie fuhrt in Ionen-Schleudermaschinen die Ladungstrager dem vielfach wieder holten Angriff energiespendender elektrischer Felder zu, um deren Einzel wirkungen zu Betragen kosmischen Ausmasses aufzusummieren. Angesichts dieses uberwaltigenden Aufgabenkreises magnetischer Felder entspringt der Wunsch nach ihrer moglichst gen auen Kenntnis einem dringenden Bedurfni

Show description

Read or Download Berechnung magnetischer Felder PDF

Best german_4 books

Workflow-Management kompakt und verständlich: Praxisorientiertes Wissen in 24 Schritten

Dr. Ronald Schnetzer, Verfasser von Fachpublikationen und einer Dissertation über enterprise procedure Reengineering (BPR) und Workflow-Management-Systeme, ist Inhaber eines Beratungsunternehmens, welches sich auf Prozessentwicklung und Prozessmanagement spezialisiert hat.

Einführung in die Deskriptive Statistik

Das Buch richtet sich an Studierende der ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtungen sowie der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an Fachhochschulen und Universitäten. Es werden wichtige, in der beruflichen Praxis verwendete Methoden der deskriptiven Statistik dargestellt. Anhand zahlreicher Beispiele und Illustrationen soll der Leser lernen, wie das bei einer statistischen Erhebung anfallende Datenmaterial so aufbereitet werden kann, daß die gewünschte details schnell und deutlich ersichtlich wird.

Untersuchungen über die Verbrennung von Gas und Luft im turbulenten Gegenstrom

Wahrend in der friihen Menschheitsgeschichte das Feuer mehr weltanschauliche Wiirdigung fand, begann guy in der Neuzeit mit der fortschreitenden Nutzung von Verbrennungsvorgangen fiir den IndustrialisierungsprozeB des Menschen, diese mehr und mehr zu durchforschen. Eine besondere Intensivierung erfuhr die Verbrennungs forschung nach dem ersten Weltkrieg.

Additional info for Berechnung magnetischer Felder

Example text

Q) 3. G verschwindet auf der Kugeloberfläche G= 0 für r = a. (I 8. 3) (I 8. 4) I 8. Das Randwertproblem d. magnet. Skalarpotentiales f. d. Kugel·Außenraum. Q wobei im Anschluß an Abb. Q = Vr o2 -- 2 r o r cos w r2 } sin {}o sin {) cos (ao __ a). - , + + Sie genügt zwar den Bedingungen (18,2) und (I 8, 3,) nicht aber GI. (1 8, 4). Daher wird die Kugeloberfläche zum Ursprung der sekundären Potentialfunktion Gs, welche mit wachsendem Abstand vom "Störungsherd" r = a gegen Null konvergiert. )I PI (cos w).

I 4. Über das erdmagnetische Feld. 21 h) Im Anschluß an die für seine Epoche durchgeführte Analyse des erdmagnetischen Feldes durch Gauß benützen wir für die Kartesischen Komponenten des Momentes, ausgedrückt in den von uns benützten technischen Einheiten, folgende Zahlenwerte: m x = 1,02 . 1018 Voltseccm, m y = - 2,04. 10 18 Voltseccm, (I 4, 15) m z = 10,55 . 10 18 Voltseccm, 1 Iml = also Vm~ + m~ + m; = 10,78 . 1018 Voltseccm. (I 4, 16) Auf Grund der Äquivalenz zwischen ferromagnetischen Massen und stationären, elektrischen Strömen dürfen wir dieses beobacht bare Moment modellmäßig zur Gänze auf eine permanente, homogene Magnetisierung der Erdkugel zurückführen, welche je Raumeinheit die Größe 111 = 4 1ml = 3 3 na 9,86 .

Modell des ionob) Wir suchen das irdische Magnetfeld sphärischen Ringstromes. des ionosphärischen Ringstromes, dessen Stärke I wir als bekannt betrachten. Es wird ein Kugel-Koordinatensystem r, a, f} mit dem Ursprung im Zentrum des Erdballes eingeführt, dessen Polarachse mit jener des inneren, mag~~tischen Grundfeldes koinzidiert. Der Ringstrom liegt somit in der Aquatorebene f} = n/2; sein Halbmesser R s ist selbstverständlich größer als der Radius R der Erdkugel. Im Anschluß an Abb. ingstromes.

Download PDF sample

Rated 4.68 of 5 – based on 42 votes